VIVA LA VIDA EN ECUADOR

In unserem heutigen Blogpost nehmen wir dich mit auf eine Reise quer durch Ecuador. Du erfährst ausserdem, wieso gerade das kleine Land in den südamerikanischen Anden sich fantastisch für einen spanisch Sprachaufenthalt, allenfalls mit einem Volontariat kombiniert und schon fast obligatorisch mit dem Reisen danach eignet. Ausserdem erfährst du, welche unserer spannenden Destinationen für wen in Frage kommen.

Quito – Ein idealer Ausgangspunkt für Entdecker

Quito ist die Hauptstadt von Ecuador und hat mit seinen 4 Millionen Einwohnern einiges zu bieten. Die farbenfrohen Märkte, das wunderschön erhaltene Centro Histórico und die gewaltigen Hügel und Vulkane um die Stadt sind wahnsinnig faszinierend. So zum Beispiel der Antisana oder Cotopaxi, welche man als Naturbegeisterter an einem freien Wochenende besuchen kann.

Da Quito sehr zentral gelegen ist, eignet sich die Stadt generell für diejenigen, welche unternehmungslustig sind und möglichst viel vom Land sehen möchten oder wenig Zeit haben; in 7 Stunden mit dem Bus erreicht man unberührte Sandstrände, doppelt so schnell ist man im Amazonas und kann auf den Spuren der Inkas die Regenwälder erforschen oder einen Adrenalinkick beim „canopying“ im 3 Stunden entfernten Baños erleben. Zudem haben die Quiteños, wie man die Einwohner der ecuadorianischen Hauptsadt nennt, einen sehr klaren Dialekt, was vor allem Einsteigern hilft, sich mit der spanischen Sprache zurechtzufinden. Die Offenheit der Menschen hilft ausserdem auch dem schüchternsten Sprachschüler, seine Hemmungen abzulegen und nur noch spanisch zu sprechen.

Cuenca – Die wohl schönste Stadt Ecuadors

Cuenca hat ungefähr 330’000 Einwohner und bleibt somit doch recht überschaubar und gibt einem ein grosses Sicherheitsgefühl. Die drittgrösste Stadt Ecuadors wird oft auch als schönste Stadt des Landes bezeichnet und hat diesen Namen mit gutem Recht bekommen; Das Zentrum ist idyllisch an einem Flüsschen gelegen und die Altstadt, welche zum UNESCO Weltkulturerbe gehört, verfügt über wunderbar erhaltene Häuser im Kolonialstil, imposante Kirchen und grüne Pärke, welche zum Verweilen nach dem Unterricht einladen. Es kommen jedoch nicht nur architekturbegeisterte Studenten in dem gemütlichen Städtchen Cuenca auf ihre Kosten. Denn man ist ziemlich rasch im Parque Nacional de cajas, welcher sich mit seiner hügeligen Landschaft und seinen circa 270 Seen wunderbar zum Wandern eignet und somit jeden Naturliebhaber fasziniert.

Montañita – Partyörtchen mit Charme

Montañita ist bekannt für seine lebendige und lockere Atmosphäre. Obwohl das ehemalige kleine Fischerdorf sehr überschaubar ist, wird einem nie langweilig dort, denn es ist immer etwas los. Das Dorf lebt von den Hippies, Musikern und Lebenskünstlern welche sich dort niedergelassen haben und dem Ort seinen ganz eigenen Charme verleihen. Meistens sind es ehemalige Touristen aus Amerika oder Europa, welchen die montañitische Atmosphäre so gut gefallen hat, dass Sie einfach geblieben sind.

An der „Hauptstrasse“ werden zu jeder Tageszeit wunderschöne Artesanias (Handarbeiten) verkauft, Bars finden sich an jeder Ecke und die fantastischen Ausgangsmöglichkeiten eignen sich bestens für Partygänger. Auch ist dieser Ort bei Surfern sehr beliebt, da das Klima sich sehr gut fürs Wellenreiten eignet. Ein Geheimtipp ist übrigens die Isla de la plata, welche in circa 2 Stunden erreichbar ist und auch das „Galapagos der Armen“ genannt wird, weil die Bootsüberfahrt sehr günstig ist und man einen sehr grossen Teil der Tiervielfalt welche auch auf den Galapagos leben, beobachten kann. Du möchtest einen lockeren spanisch Sprachaufenthalt am Meer verbringen, Leute kennenlernen und gleichzeitig das ecuadorianische Nachtleben unsicher machen? Wenn du nun noch gerne Surfst oder es versuchen möchtest, ist Montañita die perfekte Destination für dich!

Galápagos Inseln

Es ist nicht sehr verwunderlich, dass viele finden, dass ein Besuch auf den Galapagos für Ecuador-Reisende schon fast obligatorisch ist. Denn dieser Ort ist wahrhaftig ein Paradies und mit seiner Tiervielfalt und Natur an Schönheit kaum zu übertreffen. Kristallklares blaues Wasser lädt zum baden ein und bei den vielen sonstigen Aktivitäten ist für jeden etwas dabei. Bei der Darwin Station erfährt man vieles über die Galapagos-Schildkröten und unser Ökosystem, imposante Vulkanwanderungen bringen auch den aktivsten Wanderer ins Schwitzen und bei dem grossen Angebot an Schnorchel- und Tauchgängen ist es jedem möglich, die faszinierende Unterwasserwelt zu erforschen.

Ist man einmal auf einer der Inseln angekommen, kann man die Tiere gar nicht mehr übersehen, denn überall auf den Strassen wimmelt es nur so von Leguanen in allen Farben und Grössen, Seehunden, welche sich durch nichts und niemanden aus der Ruhe bringen lassen, Schildkröten und vielen anderen Tierarten.

Falls du vor hast, auf den Galapagos ein Volontariat zu machen, bieten wir ein Freiwilligenprojekt an, bei welchem vor allem Wälder und Tiere gepflegt werden. Dies ist ausserdem die gleiche Schule wie in Quito, somit lässt sich wunderbar ein Sprachaufenthalt mit anschliessendem Volontariat verbinden.

Du reist fürs Leben gerne, möchtest dein Spanisch verbessern, hast aber keine Lust auf den „klassischen“ Sprachaufenthalt im Klassenzimmer?

Dann haben wir das passende Programm für dich! Der dänische Reiseveranstalter Adventure Hearts organisiert mehrmals jährlich eine Reise, bei welchem du 8 Wochen zusammen mit anderen Weltenbummlern durch Ecuador reist und gleichzeitig einige spanisch Lektionen pro Wochen hast; und zwar in einem Café, draussen in einem Park oder am Strand. Während dieser Reise besteigst du die höchsten aktiven Vulkane des Landes, schwimmst mit Seelöwen und bekommst spannende Einblicke in die noch sehr ursprüngliche Lebensweise und Sprache der Amazonaseinwohner. Falls du gerne Sport treibst, kommst du hier voll auf deine Kosten. Denn du lernst wie man Flüsse mit dem Kajak überquert, auf dem Surfbrett Wellen reitet oder einen Berg hochklettert. Wenn die 8 Wochen fertig sind, kann man entweder die Reise beenden oder aber noch 4 Wochen auf den Galapagos bei einem Freiwilligenprojekt Menschen in Not helfen oder sich um Tiere und die Konversation der Natur kümmern.

 

Möchtest auch du Spanisch in Ecuador lernen?

A qué estás esperando? Kontaktiere uns für ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch oder schau dir unsere Angebote online an.

Unter folgendem Link findest du zusätzliche Informationen sowie die Preise unserer Partnerschulen in Ecuador:

https://prolinguis.ch/de/sprachkurse/erwachsene/spanisch/ecuador