Le „français“ vs. le québécois

Französisch, die Sprache der Liebe gehört zu unseren vier Landessprachen und ist deshalb vor allem bei den Deutschschweizern eine der beliebtesten Sprachen für einen Sprachaufenthalt. Lernen kann man diese neben Frankreich und in der Schweiz, auch in Kanada, denn in Montreal und in Québec wird französisch gesprochen. In unserem Blog Post von heute erklären wir einige Unterschiede der zwei Dialekte.

Das kanadische Französisch hat eine ziemlich nasale Betonung und beinhaltet wahnsinnig viele Abkürzungen. So wird aus dem üblichen „Qu’est-ce qu’il y a“ schnell ein „quessé qu’y a“? Warum soll man „je suis“ sagen, wenn in Kanada schon ein einfaches „chu“ verstanden wird? In Frankreich wird in vielen Regionen Wert auf eine schöne Formulierung gelegt und alle Silben werden ausgesprochen. Ausserdem hat man in Frankreich das Gefühl, die Sprache sei um einiges „gehobener“ etwa so, wie wenn man das British English mit dem American Slang vergleicht.

Neben der Aussprache kommen auch noch viele andere Wörter und Redewendungen hinzu. Der Muttersprachler aus Frankreich bekommt beim Shoppen in Kanada schnell ein Problem wenn er eine „Culotte“ (Unterwäsche) kaufen will, in Québec jedoch eine Hose dafür kriegt. Sicherlich wird es ihn auch wundern, wenn ein “pull à capuche“ (Kaputzenpulli) in Kanada plötzlich Kangourou, also Känguru, heisst. Das Fluchen kann in Frankreich ziemlich schnell in vielen unschönen Wörtern enden, wobei in Kanada kirchliche Wörter wie „tabarnak“ oder „ostie“ zum fluchen verwendet werden. Daher sagen die Kanadier auch wenn sie fluchen „sacrer“ und nicht „jurer“.

Auch wenn die Kanadier sehr viele andere Ausdrücke haben, als Franzosen (oder umgekehrt), lohnt es sich allemal in Québec oder Montreal französisch zu lernen. Denn auch die Franzosen haben viele Wörter, welche man nur in ihrer Region verwendet und so nicht im „Schulfranzösisch“ gelernt werden. Zum Beispiel ist ein „Bobard“ ein anderes Wort für Lüge oder in Marseille ist „minot“ das gleiche wie „enfant“. Vor allem ist es wichtig zu wissen, dass Kanadier schriftlich genau die gleiche Grammatik benützen, wie wir in der Schweiz oder in Frankreich, weshalb man im Unterricht in Kanada genau gleich viel lernen würde, wie in einem Land wo das „traditionellere“ französisch gesprochen wird.

Hier noch eine kleine Auflistung an witzigen Ausdrücken, die Du vor Deinem Sprachaufenthalt in Kanada kennen solltest:

 

Kanada                                            Frankreich                                Bedeutung

 

Astheure                                           Maintenant                                Jetzt

Avoir la chienne                               Avoir peur                                  Angst haben

Babines                                            Lèvres                                        Lippen

Beu                                                  Policier                                     Polizist

Chaudron                                         Casserole                                   Pfanne

Crosseur                                          Arnaqueur                                 Betrüger

Attache ta tuque                              Tiens toi prêt                             halte dich bereit

 

In diesem Video findest du nochmal die wichtigsten Unterschiede des Québecoises und dem Französisch aus unserem Nachbarland. 😉

Du möchtest französisch lernen und weisst nicht genau, welche Destination die Richtige für dich ist? Wir beraten dich gerne und helfen dir dabei, das passende Angebot für dich zu finden. Melde dich doch bei einer unserer Filialen und informiere Dich auf unserer Homepage:

https://prolinguis.ch/de/sprachkurse/erwachsene/franzoesisch