Die besten Städte für einen Sprachaufenthalt in Spanien

Die besten Städte für einen Sprachaufenthalt in Spanien

Wer Spanisch lernen möchte, ist mit einem Sprachaufenthalt in Spanien bestens bedient. Dann stellt sich allerdings die Frage, für welche der schönen spanischen Städte man sich bloss entscheiden soll. Von Madrid bis Barcelona, nicht zu vergessen Granada, Malaga oder Ibiza. Man steht in jedem Fall vor der Qual der Wahl.

Ibiza für Partyfreunde

Ibiza eilt ein gewisser Ruf voraus, der sich vor allem auf die Partyszene und Atmosphäre der Insel bezieht. Doch die drittgrösste Insel der Balearen hat noch so viel mehr zu bieten als Bars und Clubs. Das ganze Jahr über herrscht ein herrliches Klima, hinzu kommen paradiesische Strände, eine gemütliche Atmosphäre und das Instituto de Idiomas Ibiza, wo man wunderbar Spanisch lernen kann.

Madrid für Kulturbegeisterte

Wer gerne in Museen geht, Vorführungen ansieht und Grossstädte liebt, der ist bei einem spanischen Sprachaufenthalt in Madrid an der richtigen Adresse. Madrid ist dank seines großen El Retiro Parks, den Museen la Reine Sofia und Prado und seiner vielen Tapasbars und Clubs das kulturelle Zentrum Spaniens. Zahlreiche Sprachschulen gibt es in der Hauptstadt, darunter ist auch das Babylon Idomas Madrid und l‘Estudio Sampere Madrid, wo Studenten und Berufstätige Spanischkurse belegen können. Madrids grosser Vorteil: Hier wird akzentfrei Spanisch gesprochen.

Granada für Geschichtsinteressierte

Von der Alhambra bis hin zum Albaicin: Granadas orientalische Einflüsse ziehen viele Besucher aus aller Welt an, die das historische Erbe der Stadt bestaunen wollen. Für einen Sprachaufenthalt in Spanien ist Granada absolut genial, denn hier lernt man nicht nur Spanisch, sondern auch viel über die Vergangenheit des Landes. Die Sprachschule Delengua Granada bietet Standardkurse an und solche, die einen auf den DELE Test vorbereiten.

Barcelona für die beste Atmosphäre

Barcelona liegt 200 Kilometer südlich der französischen Grenze und ist das ideale Ziel für einen spanischen Sprachaufenthalt. Diese faszinierende Metropole hat alles zu bieten: tolle Gastronomie, ein perfektes Klima, viel Kultur und eine herrliche Atmosphäre. Hier kann man sich einfach nicht langweilen. Nach dem Spanischkurs in einer der vielen Sprachschulen können die Schüler an den Strand gehen oder die Museen der Stadt erkunden. Abends erwacht Barcelona erst recht zum Leben. Zahlreiche Bars und Clubs ziehen junge Menschen aus der ganzen Welt an, die hier die ganze Nacht durchfeiern.

Malaga für Naturliebhaber

Malaga liegt im Süden des Landes und zieht vor allem die Sonnenanbeter unter den Sprachschülern an. Die Stadt liegt gleich am blauen Meer und besticht durch eine zauberhafte Natur ringsum. 300 Tage im Jahr scheint die Sonne und so verwundert es wohl niemanden, dass diese Stadt so unglaublich beliebt ist. Zu den vielen Sprachschulen Malagas gehören Brisa Malaga mit Kursen für Jung und Alt, Malaca Instituto Malaga Business für diejenigen, die für ihren Job Spanisch lernen wollen, und das Malaca Instituto Malaga für Sprachschüler über 50.

 

Image Map