Die 5 schönsten Destinationen am Strand

Sommer  – Sonne – Strand

Du hast während den Sommerferien noch nichts vor und möchtest kurzfristig noch verreisen? Wie wäre es mit einem Sprachaufenthalt am Strand? Wir stellen dir heute die 5 schönsten Europa Destinationen für einen Sprachaufenthalt am Strand vor.

Salerno – Italien
Obwohl Salerno mit seiner vorteilhaften Lage direkt an der Amalfiküste liegt, ist das Städtchen touristisch kaum erschlossen. Sogar unter Italiener gilt Salerno als der Geheimtipp.
Das Küstenstädtchen hat rund 146’000 Einwohner und ist somit sehr übersichtlich. In Salerno lässt es sich wunderbar durch die Gässchen und Innenhöfe schlendern und weil Salerno eine sehr traditionsbewusste Stadt ist, kann man in der Umgebung sehr viele historische Bauten und Monumente bestaunen. Am Nachmittag sorgt ein Sprung ins tiefblaue Meer für eine wunderbare Erfrischung.

In Salerno wird unter anderem die Gastronomie und die Essenskultur stark gefeiert. Am Abend gibt es viele Restaurants zu entdecken, die schmackhafte und tolle regionale Spezialitäten auftischen.

Unbedingt probieren:
Scialatielli: eine spezielle Pasta mit Meeresfrüchten
Parmigiana di melanzane: Frittierte Aubergine mit Tomaten und Mozarella Käse
Torta caprese: ein weicher Kuchen mit Mandeln und Schokolade

Ausflüge: Pompeii, Positano, Amalfi

Portsmouth – England
Die auf einer Halbinsel gelegene Stadt Portsmouth ist eine der interessantesten Städte an der Südküste Englands und gilt ebenfalls als Geheimtipp. Denn das Küstenstädtchen liegt an einem der sonnigsten Orte Englands (von wegen in England regnet es nur). Portsmouth ist mit seinen rund 200’000 Einwohnern eine Universitätsstadt, was sich im grossen Unterhaltungs,- Kultur- und Sportangebot der Stadt widerspiegelt. Musik spielt eine wichtige Rolle in Portsmouth: Klassich, Rock, Swing, Jazz, Dance – hier gibt es für jeden Geschmack das richtige.

Portsmouth selber hat Steinstrände. Jedoch liegt nur 20 Minuten von der Stadt die Isle of Wight entfernt, eine Insel mit strahlend weissem Sand. Die Insel ist rund 35 Kilometer lang und etwa 20 Kilometer breit. Juni – August sind die besten Monate, um Isle of Wight zu besuchen und um das warme Wetter an der Südküste zu geniessen. Im Sommer gibt es zudem noch zahlreiche Attraktionen auf der Insel: Segelschiff Wettkämpfe, Kajak Rundfahrten, einen Besuch des Funparks, zahlreiche Festivals und noch vieles mehr.

 

Malaga – Spanien
Malaga, die Geburtsstätte von Picasso, hat rund 600’000 Einwohner und ist die zweitgrösste Stadt Andalusiens. Die Altstadt, das Centro Historico, hat sowohl kulturell als auch kulinarisch viel zu bieten. Besonders empfehlenswert ist die Calle San Agustin, denn hier findet man das Picasso Museum, mit einer Sammlung von über 200 Werke des Artisten.

In Malaga gibt es nebst den traditionellen Tapa Bars auch chique Boutiquen, feine Restaurants und coole Cafés zu entdecken. Auch wenn es in Malaga viel zu sehen und zu unternehmen gibt, so ist es trotzdem ein Ort wo man sich gut entspannen kann und den gemütlichen mediterranen Lifestyle geniessen kann.

Beliebte Tapas Gerichte:
– Jamón Ibérico : ein hochwertiger Schinken, den man alleine oder auf Brot serviert bekommt
Chorizo: eine typische, pikante Paprikawurst aus der Region
Patatas bravas: In Öl gebratene Kartoffelschnitze mit pikanter Tomatensauce oder Aioli
– Gambas al ajillo: Frische, gebratene Crevetten mit Knoblauch und Chiliflocken verfeinert
Gazpacho: Eine kalte Tomatensuppe mit Knoblauch, Zwiebeln, Pfeffer und Gurken
– Chipirones: Kleine frittierte oder gebratene Tintenfische
– Tortilla de patatas: ein spanisches Omelette mit Kartoffeln, Ei und Knoblauch

Malaga hat eine wunderschöne Hafenpromenade mit Bars und Restaurants und ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

Baden kann man in Malaga bis in den Oktober rein. Rund um Malaga hat es zahlreiche schöne Strände die es zu entdecken gibt. Ende Oktober flaut der Touristenrummel ein wenig ab und wenn man Glück hat, findet man sich plötzlich fast alleine am Strand.

La Rochelle – Frankreich
Das kleine Hafenstädtchen liegt an der Westküste Frankreichs, zwischen den Grossstädten Bordeaux und Nantes. Hier findet man auch viele Franzosen, die Ferien machen. Denn La Rochelle ist auch bei den Einheimischen als Feriendestination sehr beliebt. Als Küstenstadt ist la Rochelle bekannt für das maritime Museum, sein Aquarium und für die feine Meeres Spezialitäten.

Am alten Hafen von La Rochelle kann man wunderbar den ganzen Tag verbringen, in der Sonne sitzen und die salzige Meeresluft einatmen. In den Sommermonaten sieht man viele dutzende Yachten, welche tagein, tagaus in den Hafen eindocken und wieder hinaus ins weite Meer fahren.

Nicht weit entfernt vom Stadtzentrum befindet sich der berühmte Strand Plage des Minimes. Von La Rochelle aus kann man mit dem Auto oder sogar mit dem Velo fahren.

Gozo – Malta
Die Insel Gozo liegt im Nordosten Maltas und ist von der Hauptinsel aus schnell erreichbar. Sie zeichnet sich aus durch ihre wunderschönen Natur und die eindrücklichen Klippen zieren ihre imposante Küstenlandschaft. Und genau wegen der naturbelassenen schönen Strände und Gesteine wurden hier auch zahlreiche berühmte Serien und Filmen gedreht, unter anderem Game of Thrones.

In Gozo gibt es ganz viele verlassene Strände zu entdecken. Für Taucher ist Gozo ein Paradies schlechthin, denn rund um Malta gibt es viele Schifwracks zu entdecken. Rund um die Insel kann man auch gut Kayak fahren, einen Ausflug mit dem Boot machen und im kristallklaren Wasser baden, verschiedene Höhlen erkunden und auf der Nachbarinsel in Orten wie Vallett und Mdina die interessante maltesische Kultur entdecken.

Tipp:
In Xlendi, einer pittoresken und mediterranen Ortschaft, kann man eine wunderschöne Zeit am Strand verbringen und am Abend den Sonnenuntergang zuschauen, während man frische Meeresspezialitäten verspeist.


 

Worauf wartest du noch? Kontaktiere uns damit wir dir den perfekten Sommer Sprachaufenthalt organisieren können.

Wir freuen uns auf deinen Kontakt!