Die 10 witzigsten englischen Redewendungen

british sayings and phrases

Manchmal ist es einfach unmöglich, englische Redewendungen Wort für Wort zu übersetzen, ohne dass dabei Sätze wie „Du willst mich wohl am Bein ziehen“ oder „Du hast seinen Donner gestohlen“ herauskommen. Wer an einem Sprachaufenthalt in England teilnimmt, wird unweigerlich auf solche Redewendungen stossen. Hier ist eine Liste der 10 witzigsten englischen Redewendungen, die man sich unbedingt merken sollte!

1. „Excuse my French“ !
Wenn man einen Engländer „Excuse my French“ sagen hört, dann will er sich nicht dafür bei einem entschuldigen, dass er miserabel Französisch spricht, sondern dafür, dass er sich möglicherweise etwas vulgär ausgedrückt hat. Hat diese Redewendung etwas damit zu tun, dass da immer eine gewisse Rivalität zwischen den Engländern und den Franzosen besteht? In jedem Fall ist es eine englische Redensart, die mit einem Augenzwinkern benutzt wird und vielleicht eher vermieden werden sollte, wenn Franzosen in der Nähe sind.

2. „It‘s raining cats and dogs“ !
Da möchte man schon erschrocken Richtung Himmel gucken, wenn ein Engländer „It‘s raining cats and dogs“ zu einem sagt. Natürlich handelt es sich dabei aber nicht um Katzen und Hunde, die plötzlich vom Himmel fallen. Vielmehr bekommt man mitgeteilt, dass es wie aus Kübeln giesst oder Bindfäden regnet. In diesem Fall stimmen die englischen und deutschen Redewendungen nämlich wieder einmal nicht überein.

3. „Pink Slip“ !
Wortwörtlich übersetzt könnte man meinen, dass beim „Pink Slip“ von einer rosafarbenen Unterhose die Rede ist. In Wirklichkeit bedeutet das aber, dass jemandem gekündigt wurde. So kann es zu lustigen Missverständnissen kommen, wenn der Anlass eigentlich überhaupt nicht lustig ist.

4. „You stole someone‘s thunder“ !
Wenn man während seines Sprachaufenthalts gesagt bekommt „You stole his/her thunder“, dann darf man nicht glauben, es mit einem Wetterphänomen zu tun zu haben. Viel eher geht es darum, dass man jemandem die Schau gestohlen haben soll.

5. „You are putting lipstick on a pig“ !
„Du hast ein Schwein mit Lippenstift angemalt!“ Mit dieser Redewendung wird wohl jeder Deutschsprachige erst einmal Probleme haben. Ganz so wortmalerisch können wir das, was die Engländer uns hier sagen wollen, im Deutschen leider nicht ausdrücken. Es geht nämlich einfach nur darum, dass man etwas schönredet. Mit Schweinen und Lippenstift hat das ja aber irgendwie auch zu tun, wenn man mal darüber nachdenkt.

6. „Elvis has left the building“ !
„Elvis hat das Gebäude verlassen“ lässt sich im Deutschen wohl in etwa mit der Redewendung „Der Zug ist abgefahren“ vergleichen. Aber warum eigentlich Elvis? Das geht wohl auf die Zeit zurück, in der Massen von Fans vor einem Gebäude auf den King warteten, nur um irgendwann zu erfahren, dass er dies wohl schon durch einen Hinterausgang verlassen hatte.

7. „He‘s a mug“ !
„Er ist eine Tasse“. Dieser Satz dürfte wohl bei so manchem Sprachschüler mehr Verwirrung als Verständnis auslösen. Tatsächlich hat er aber rein gar nichts mit einer Tasse zu tun, sondern damit, dass jemand als naiv bezeichnet wird. Im Deutschen würden wir vielleicht eher sagen „Er ist eine Flasche“, obwohl das vom Sinn her nicht ganz hinkommt.

8. „Life is not all beer and skittles“ !
„Im Leben dreht sich nicht alles um Bier und Kegeln“. Diese Redewendung bedeutet so viel wie „Das Leben besteht nicht nur aus Vergnügen“ und lässt direkt erahnen, wie die Engländer ihre Art von Vergnügen definieren.

9. „You are pulling my leg“ !
„Die ziehst mich am Bein“. Was das nun wieder bedeuten soll? Eigentlich kann man sich das denken, denn im Deutschen haben wir eine ähnliche Redewendung: „Du willst mich wohl auf den Arm nehmen“.

10. „Come with us paint the town red“ !
Wenn bei einem Sprachaufenthalt in England jemand zu einem kommt und einen auffordert, mit ihm die Stadt rot anzumalen, muss man keinen Eimer Farbe mitbringen. So soll eigentlich nur ausgedrückt werden, dass man einen lustigen Abend mit viel Bier und ausgelassener Stimmung zu erwarten hat!

Image Map